Archiv

Archive for the ‘Creative’ Category

Mein neues Hobby: Fotografie

14/04/2009 1 Kommentar

100_0985 (Large) Neben dem Schreiben und Lesen, habe ich ein neues Hobby dazugewonnen. Passend zu meiner neuen Geschichte, habe ich einen Sinn für die Natur entdeckt. Angefangen hat es offensichtlich, als ich am 28.03.09 mit meiner Freundin einen Ausflug nach Breisach am Rhein gemacht habe. Ohne irgendwelche Einstellungen in der Kamera vorzunehmen, habe ich drauflos fotografiert. Einziges Problem: Die Batterien waren billig und daher auch immer schnell leer.
Mich zieht besonders Wasser an. Ich weiß nicht wieso, aber ich liebe Wasser.
Erst gestern war ich in der Umgebung um Freiburg wieder unterwegs und habe Bilder gemacht. Als dann endlich tolle Landschaften kamen, war die Batterie schon wieder leer und diesmal hatte ich keinen Ersatz dabei.
Jetzt habe ich Blut geleckt und will dazu lernen. Welche Einstellungen kann ich mit meiner Kamera (Kodak Easyshare Z710) vornehmen, um kleinste Partikel darstellen zu können. Tropfen, Insekten…

Ich bin jedenfalls kein Profi, aber ich dachte mir, dass ich meine Bilder mal hochlade und euch zeige, vielleicht gibt es ja Expertern unter euch – ich bin für jede Meinung und Kritik offen, aber bedenkt, ich bin ein absoluter Anfänger.
Mein Motto lautet: Alles ist schön! Oft sind die Dinge, die für uns selbstverständlich sind, die Schönsten…

Vier Galerien könnt ihr euch ansehen. Alle Bilder sind verkleinert auf 1024×768.

Breisach am Rhein, 28.03.2009
Titisee, 11.04.2009
Bötzingen, 13.04.2009
Endingen, 19.04.2009 (*update*)

Mal sehen, was es da draußen in der Welt noch zu entdecken gibt. Das Fotografieren wirkt sich übrigens auch positiv auf die Seele aus.
Viel Spaß beim Angucken der Bilder.

Advertisements
Kategorien:Allgemein, Creative

Experimentieren, Teil 1

Seit einiger Zeit verbringe ich wieder viel Zeit mit PhotoImpact. Immer dann, wenn ich gerade in Serien vertieft bin, drängt es mich zu basteln. Dies ist deshalb so wichtig, weil ich mich bei der „Arbeit“ so besser unter Kontrolle halten kann. Ich werde ruhiger, ausgeglichener und freue mich, wenn ich etwas hinbekommen habe, was mir meiner Meinung nach gefällt.
Was dabei rausgekommen ist, sieht man hier (zum Vergrößern, anklicken!!):

Pinwand_Avatare01 Pinwand_Avatare02
Pinwand_Avatare03

Wie man deutlich sehen kann, begeisterte mich Allison Mack aus der Serie Smallville. Das ganz rechte Avatar ist mein absolutes Lieblingsbild von ihr. Das ist wirklich fast sexy. Rechts oben sehen wir Lena Headey die hier ein Interview zu „Imagine Me, Imagine You“ gibt. Ich dachte: „Wow, mit glatten Haaren… shooten und Avatar draus machen!“ Nicht fehlen darf in dieser Sammlung mein Lieblingspärchen „Spashley“ (Spender & Ashley) aus der Serie „South Of Nowhere“ (Banner dieser Seite habe ich mit meiner Freundin damals selbst gemacht und zwar mit PhotoShop. Leider sind wir da aus der Übung gekommen).

Im dritten Kasten kann man Katie Cassidy und Summer Glau sehen. Katie ist mir als „Ruby“ in der Serie „Supernatural“ (3. Staffel) aufgefallen. Eine Frau die starke Sprüche drauf hat, zufällig ein guter Dämon ist und total scharf aussehen kann. Das ganz Besondere: Sie kickt Asses!
Summer Glau hingegen ist nicht gerade „scharf“, aber mir gefällt ihre Rolle als Cameron in der Serie „The Sarah Connor Chronicles“ in der sie einen weiblichen Terminator spielt. Ich liebe die Filme und die Serie ist ein Leckerbissen für Fans die nicht ohne Weltuntergänge leben können.

Pinwand_Banner01 Pinwand_Banner02
Pinwand_Banner03 Pinwand_Banner04
Und schon wieder sehen wir hier Katie Cassidy. Es soll sogar Leute geben, die Katie mit Sarah Michelle Gellar verwechseln. Ich sehe das nicht so. Besonders die erste Signatur hat mir spaß gemacht, auch, wenn sie von der Reihenfolge verkehrt ist. Erst die schwarzen Augen, dann Augen zu und dann der Unschuldsblick. Genial. Bei den TSCC-Signaturen viel es mir sehr schwer eine geeignete Schriftart zu finden. Am besten gelungen ist mir meiner Meinung nach der dritte Kasten, zweites Bild. Bei dem vierten Kasten finde ich es schade, dass ich Camerons „Skelett“ nicht richtig drauf bekommen habe.

Pinwand_Banner05
Pinwand_Banner06

Zu guter Letzt noch der TheLWordOnline.de-Banner für die Website. Ich weiß nicht, wie lange ich hier „rumdoktern“ musste, damit es einigermaßen normal aussieht. Ich mochte auch den zweiten, aber meine Freundin meinte, dass man da ja nicht erkennt und es deshalb unpassender wäre. Das obere, mit den Schriftzug habe ich dann mit einigen lahmen Effekten daher gezaubert – es ist kein genialer Banner, ich bin dennoch etwas stolz darauf. Erst später kam mir übrigens die Idee mit dem Schriftzug bzw. die Charakterisierung der einzelnen Rollen in der Serie „The L Word“. Da „oben“ sah es nämlich sehr leer und langweilig aus. Ich hoffe, die User die unsere Seite besuchen finden diesen Banner okay.

Ich werde noch weiter experimentieren. Vielleicht sehen die Grafiken dann irgendwann professioneller aus. So ist das, wenn man ohne „Handbuch“ lernt. Trotz allem empfehle ich natürlich immer PhotoShop von Adobe. PhotoImpact ist ein gutes und leichtes Programm, welches man schnell versteht. Aber mit PhotoShop kannst du viel mehr machen, nicht zu vergessen: Die Brushes!

*PS* Nicht wundern: Ich hab die Bilder für meinen Bericht ins MS-Word kopiert und später zugeschnitten. Viel Arbeit um nichts, ich weiß! *g*

Kategorien:Creative

Malen nach Zahlen?

10/09/2008 6 Kommentare

Seit frühster Kindheit habe ich gemalt. Anders als andere Kinder malte ich immer vom Bösen. Ich glaube ich malte nie „Mutter, Vater, Kind und Sonnenschein“. Meine Mutter machte sich ernsthaft Sorgen. Schrieb ich nicht schon von Mord und Todschlag, so malte ich davon.
Man könnte meinen, „das ist ja krank“, aber jedes meiner Bilder hat eine bestimmte Aussage. Ich kann eigentlich nichts anderes als Grotesk malen. Früher war ich mal sehr gut, aber ich hab das Malen verlernt. Man könnte die Bilder mit Kindergartenzeichnungen gleichsetzen (rein vom Malstil betrachtet, nicht vom Inhalt), aber das ist mir Schnuppe. Für meinen Blog und meiner neuen Kategorie veröffentliche ich meine Lieblingsbilder die ich mit meinem Zeichenbrett in einem Grafikprogramm – nicht Paint – gemalt habe.

#1 Feuerteufel V2

böse02

#2 Innere Dämonen

böse03

#3 Hass

leiden01

#4 Bezug zum erlernten Beruf

kanzlei02_560

Dann noch mit Bleistift auf Papier gezeichnet:

#5 Alles sehen

Nichtssehen01

#6 Ertrinken/Eingesperrt

Ertrinken01

# 7 Übergelaufen

Dies war die gruselige Auswahl meiner Bilder. Ich habe tatsächlich auch freundliche Bilder gemalt. Aber mir ist gerade nicht danach sie zu veröffentlichen. Im Moment passen diese Bilder zu meiner negativen Stimmung. Durch das Malen geht es mir, genauso wie beim Schreiben, danach immer sehr viel besser. Ob die Bilder jetzt nun gestört sind oder nicht – einen Sinn haben sie in jedem Fall – garantiert!!!
Bild Nr. 2, 3 und 4 haben besondere Aussagen.
Nr. 4 beispielsweise steht für den Bezug zu meinem erlernten Beruf. Ich hasse diesen Beruf, würde selbstverständlich trotzdem immer beim Anwalt arbeiten, sofern ich angestellt wäre/bin. Ob mich das nun glücklich macht oder nicht. Vielleicht höre ich auf Mr. X der immerzu dazu drängt „Höheres“ zu vollbringen… Übrigens: Dies ist eine comichafte Darstellung meines Profils, mehr nicht.
Zu Bild Nr. 2 und 3 sage ich lieber nichts.

Kategorien:Creative